Angebote zu "Michael" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Zehn Jahre sind ein Jahr
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum ein Jahrzehnt hat die Medien so verändert wie die letzten 10 Jahre. E-Books, soziale Medien, User-generated Content - das sind nur einige der Begriffe, die noch vor wenigen Jahren nahezu unbekannt waren und heute aus dem täglichen Leben kaum wegzudenken sind. Diese Veränderungen haben weitreichende Folgen. Sie beginnen bei der Arbeit der Journalisten und der Contentproduktion allgemein, wo Zeit und Qualität als kritische Faktoren der Medieninhaltegestaltung auf einmal neu verstanden und diskutiert werden, und reichen weiter in das Content-Packaging hinein, wenn klassische Medienunternehmen Themen wie crossmediale Markenführung oder Geschäftsfelderweiterung in den strategischen Mittelpunkt rücken. Die Autoren des Sammelbandes haben die Veränderungen in den Medienmärkten beobachtet und analysiert. Sie zeigen die resultierenden Herausforderungen für Journalistinnen und Journalisten auf, machen deutlich, was der Veränderungsprozess für die Führung von Verlagen, Rundfunkveranstaltern und Internethäusern bedeutet und gehen auch auf die immer bedeutsamere Strategie der Internationalisierung ein.Der Sammelband richtet sich an Lehrende und Studierende ebenso wie an Entscheidungsträger in Medienunternehmen, die in einem Band schlaglichtartig, kompakt und übergreifend für verschiedene Medienteilmärkte die fundamentalen medialen Veränderungen der letzten Jahre in ihren handlungsrelevanten Konsequenzen erkennen und verstehen wollen.Mit Beiträgen von: Dr. Michael Beuthner, Prof. Dr. Oliver Castendyk, Marcel Garz, Dr. Judith Gentz, Prof. Dr. Steffen Kolb, Jonathan Pfenning, Prof. Dr. Leonard Reinecke, Prof. Dr. Armin Rott, Caspar Schauseil, Prof. Dr. Insa Sjurts, Dr. Mania Strube, Prof. Dr. Sabine Trepte, Prof. Dr. Stephan Weichert, Ribana Wollermann, Lisa Wolter, Anja Würzberg

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Markenpersönlichkeit und Erfolg einer Marke
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Hochschule Fresenius, Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: In den 70er Jahren sorgte ein Blindtest der Firma Pepsi für großes Aufsehen. 52% der Testpersonen gaben an, dass ihnen Pepsi besser schmecke als Coca Cola. Bei offener Nennung der verschiedenen Marken fiel das Ergebnis jedoch mit der Mehrheit für Coca Cola und gegen Pepsi ganz anders aus.Die Veröffentlichung dieses Tests, eine starke Werbekampagne von Pepsi mit bekannten Prominenten wie Michael Jackson und eine Fehlentscheidung des Managements von Coca Cola führten dazu, dass Coca Cola seine Nr.1-Stellung am Markt an die "junge", "aufregende" und "hippe" Pepsi verlor. Die schwerwiegende Fehlentscheidung lag darin, den Geschmack der Coca Cola an den von Pepsi anzupassen, statt auf den starken Einfluss der Marke zu vertrauen. Coca Cola war immer ein Teil der amerikanischen Kultur gewesen und verband den Kunden mit dieser, vor allem durch Erinnerungen und Gefühle. So wurde Coca Cola immer als "real" und "cool" wahrgenommen. Erst die Rückbesinnung auf die ursprünglichen Coca Cola Werte und den "alten" Geschmack verschaffte Coca Cola erneut die Spitzenposition in Amerika. Demnach beeinflusste das Bild des Konsumenten von der Marke, die Werte die diese und das Unternehmen vertritt und die emotionale Bindung an eine Marke die Wahl des Konsumenten. All diese Kriterien vereinen sich zu einem Konstrukt, das man Markenpersönlichkeit nennt.Dieses Konstrukt, insbesondere seine Relevanz für die heutige Markenführung und das Marketing, soll in der vorliegenden Hausarbeit näher untersucht werden.Hierzu erfolgt im ersten Teil sowohl eine Definition der Markenpersönlichkeit und deren Komponenten Marke und Persönlichkeit, als auch eine kurze Darstellung der Messbarkeit dieser. In einem weiteren Kapitel sollen Wirkungsweisen und Möglichkeiten des Aufbaus der Markenpersönlichkeit näher untersucht werden, um in einem letzten Schritt eine kritische Betrachtung des Markenpersönlichkeitskonstrukts vornehmen zu können.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Vom Hidden Champion zum Brand Champion
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie wird man vom Hidden Champion zum Brand Champion und wieso sollte man das überhaupt wollen? In Zeiten in denen sich die Königsdisziplin Markenaufbau und Markenführung im deutschen Mittelstand im tiefsten Dornröschenschlaf befindet, ist es höchste Zeit die Themen Brand und Hidden miteinander bekanntzumachen und die Champions endlich wach zu küssen. Also, folgen Sie den beiden Autoren Dr. Michael Seibold und Stefan Sell auf einer kurzweiligen Reise auf die möglichen Markengipfel der Branche. Lernen Sie schnell und anschaulich aus der Praxis, welche Höhen zu erklimmen sind und auf welche Spalten man achten sollte, wenn man sein Wachstum als Hidden Champion nachhaltig und international sichern will.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Ökonomik der Marke
96,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In Praxis und Wissenschaft bestehen heute kaum mehr Zweifel darüber, dass die Markenführung für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen höchste Relevanz besitzt. Vor diesem Hintergrund widmen sich Forscher seit Jahrzehnten dem Themenfeld 'Marke', um theoretische Erkenntnisse zu erarbeiten und darauf basierende Praxisempfehlungen abzuleiten. Michael Welling analysiert den gegenwärtigen Status quo. Er zeigt ein gravierendes Begriffsdefizit auf und begegnet diesem mit einer die identifizierten Probleme überwindenden Markendefinition. Im Sinne des theoretischen Pluralismus stellt er den bislang dominierenden verhaltenswissenschaftlichen Untersuchungen mit der Ökonomik ein alternatives Erkenntnisobjekt zur Seite. Er legt die Möglichkeiten verfügungsrechtlicher und vor allem informationsökonomischer Analysen dar und erarbeitet damit ein (alternatives) Fundament für die noch immer defizitäre Markentheorie.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Markenführung im Internet
105,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Michael Bongartz entwickelt erstmals ein Modell der internetbezogenen Markenführung. Er identifiziert unterschiedliche in der Realität zu beobachtende Verhaltensmuster der Markenführung und deckt deren Einflussgrössen auf.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Markenpersönlichkeit und Erfolg einer Marke
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Hochschule Fresenius; Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: In den 70er Jahren sorgte ein Blindtest der Firma Pepsi für grosses Aufsehen. 52% der Testpersonen gaben an, dass ihnen Pepsi besser schmecke als Coca Cola. Bei offener Nennung der verschiedenen Marken fiel das Ergebnis jedoch mit der Mehrheit für Coca Cola und gegen Pepsi ganz anders aus. Die Veröffentlichung dieses Tests, eine starke Werbekampagne von Pepsi mit bekannten Prominenten wie Michael Jackson und eine Fehlentscheidung des Managements von Coca Cola führten dazu, dass Coca Cola seine Nr.1-Stellung am Markt an die 'junge', 'aufregende' und 'hippe' Pepsi verlor. Die schwerwiegende Fehlentscheidung lag darin, den Geschmack der Coca Cola an den von Pepsi anzupassen, statt auf den starken Einfluss der Marke zu vertrauen. Coca Cola war immer ein Teil der amerikanischen Kultur gewesen und verband den Kunden mit dieser, vor allem durch Erinnerungen und Gefühle. So wurde Coca Cola immer als 'real' und 'cool' wahrgenommen. Erst die Rückbesinnung auf die ursprünglichen Coca Cola Werte und den 'alten' Geschmack verschaffte Coca Cola erneut die Spitzenposition in Amerika. Demnach beeinflusste das Bild des Konsumenten von der Marke, die Werte die diese und das Unternehmen vertritt und die emotionale Bindung an eine Marke die Wahl des Konsumenten. All diese Kriterien vereinen sich zu einem Konstrukt, das man Markenpersönlichkeit nennt. Dieses Konstrukt, insbesondere seine Relevanz für die heutige Markenführung und das Marketing, soll in der vorliegenden Hausarbeit näher untersucht werden. Hierzu erfolgt im ersten Teil sowohl eine Definition der Markenpersönlichkeit und deren Komponenten Marke und Persönlichkeit, als auch eine kurze Darstellung der Messbarkeit dieser. In einem weiteren Kapitel sollen Wirkungsweisen und Möglichkeiten des Aufbaus der Markenpersönlichkeit näher untersucht werden, um in einem letzten Schritt eine kritische Betrachtung des Markenpersönlichkeitskonstrukts vornehmen zu können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Vom Hidden Champion zum Brand Champion
39,05 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wird man vom Hidden Champion zum Brand Champion und wieso sollte man das überhaupt wollen? In Zeiten in denen sich die Königsdisziplin Markenaufbau und Markenführung im deutschen Mittelstand im tiefsten Dornröschenschlaf befindet, ist es höchste Zeit die Themen Brand und Hidden miteinander bekanntzumachen und die Champions endlich wach zu küssen. Also, folgen Sie den beiden Autoren Dr. Michael Seibold und Stefan Sell auf einer kurzweiligen Reise auf die möglichen Markengipfel der Branche. Lernen Sie schnell und anschaulich aus der Praxis, welche Höhen zu erklimmen sind und auf welche Spalten man achten sollte, wenn man sein Wachstum als Hidden Champion nachhaltig und international sichern will.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Markenführung im Internet
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Michael Bongartz entwickelt erstmals ein Modell der internetbezogenen Markenführung. Er identifiziert unterschiedliche in der Realität zu beobachtende Verhaltensmuster der Markenführung und deckt deren Einflussgrößen auf.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Ökonomik der Marke
66,81 € *
ggf. zzgl. Versand

In Praxis und Wissenschaft bestehen heute kaum mehr Zweifel darüber, dass die Markenführung für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen höchste Relevanz besitzt. Vor diesem Hintergrund widmen sich Forscher seit Jahrzehnten dem Themenfeld 'Marke', um theoretische Erkenntnisse zu erarbeiten und darauf basierende Praxisempfehlungen abzuleiten. Michael Welling analysiert den gegenwärtigen Status quo. Er zeigt ein gravierendes Begriffsdefizit auf und begegnet diesem mit einer die identifizierten Probleme überwindenden Markendefinition. Im Sinne des theoretischen Pluralismus stellt er den bislang dominierenden verhaltenswissenschaftlichen Untersuchungen mit der Ökonomik ein alternatives Erkenntnisobjekt zur Seite. Er legt die Möglichkeiten verfügungsrechtlicher und vor allem informationsökonomischer Analysen dar und erarbeitet damit ein (alternatives) Fundament für die noch immer defizitäre Markentheorie.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot